„Riverdale“ Besetzung: Fun Facts zu Archie, Jughead, Veronica & Co.


Helena Ceredov  

Mit „Riverdale“ hat uns US-Sender The CW ein echtes Serienphänomen beschert. Der Erfolg ist dem charismatischen Jung-Cast zu verdanken, der vorher zum großen Teil unbekannt war. Wir haben alle Infos und Fun Facts rund um die Besetzung von „Riverdale“ zusammengetragen. Wusstet ihr, dass die Serien-Teenies im wahren Leben oft Mitte 20 sind? Oder, dass Cole Sprouse einen Zwillingsbruder hat?

Das ist die Besetzung von „Riverdale“

Archie Andrews gespielt von K.J. Apa

K.J. Apa spielt in „Riverdale“ den beliebten Footballspieler Archie, der sich zwischen zwei Mädchen entscheiden muss. Er wurde in Auckland, Neuseeland geboren und hat im echten Leben braunes statt rotes Haar. Sein Vorname ist eine Abkürzung von Keneti James Fitzgerald. Sein Vater Keneti, nach dem er benannt wurde, ist der Matai (Chief) eines Dorfes in Samoa. Vor seinem großen US-Durchbruch spielte K.J. Apa den Mädchenschwarm Kane Jenkins in der neuseeländischen Seifenoper „Shortland Street“, wo er eine Szene mit Pop-Barde Ed Sheeran teilte.

Könnt ihr erraten wie alt Archie, Jughead und Co. wirklich sind?

So alt sind Archie, Jughead und Co. wirklich

 

Jughead Jones gespielt von Cole Sprouse

Jughead ist in der Serie Archies bester Freund und auch im wahren Leben sind K.J. Apa und Cole Sprouse enge Freunde. So war Sprouse maßgeblich dafür verantwortlich, dass Apa zum Vorsprechen von „Riverdale“ ging. Sprouse wurde ursprünglich in Italien geboren und hat einen identischen Zwillingsbruder namens Dylan. Die beiden sind schon als Kinder in die Fußstapfen der Olsen-Zwillinge getreten. Coles Durchbruch kam dann solo, als er Ross‘ Sohn Ben in der Hit-Sitcom „Friends“ verkörperte. Danach folgten diverse Rollen in Disney-TV-Produktionen. Von 2005 bis 2008 spielte er Cody in der Disney-Serie „Hotel Zack & Cody“.

Betty Cooper gespielt von Lili Reinhart

Lili Reinhart wurde in Cleveland, Ohio geboren. Ihre Leidenschaft für die Bühne begann früh. Schon mit zehn Jahren wollte sie singen, tanzen und schauspielern. Mit gerade mal 18 Jahren zog sie nach Los Angeles, um ihrem Traum nachzugehen. Nach fünf Monaten war sie so deprimiert, dass sie schon aufgeben wollte. Als Reinhart vom Vorsprechen für „Riverdale“ hörte, wollte sie es ein letztes Mal versuchen. Ihr Durchhaltevermögen hat sich ausgezahlt und wir wünschen ihr, dass bald weitere Rollenangebote folgen.

„Riverdale“ Staffel 3: Erster Trailer, Netflix-Startdatum

Veronica Lodge gespielt von Camila Mendes

Die verführerisch Femme Fatal Veronica verdreht in der Serie den High-School-Schülern den Kopf. Im wahren Leben konzentriert sich Camila Mendes auf ihre Bildung. So hat sie vor kurzem den Bachelor of Arts in „Bildende Kunst“ abgeschlossen. Camila wurde in Charlottesville, Virginia geboren, hat aber brasilianische Wurzeln. Ihren ersten Schauspielauftritt feierte sie in einem Werbevideo von Ikea. Lili Reinhart und Camila konnten sich zu Beginn nicht ausstehen. Mit der Zeit hat sich das jedoch geändert. Ihr Inspirationen für die Rolle der Veronica Lodge sind Blair Waldorf aus „Gossip Girl“ and Summer Roberts aus „O.C. California“.

 

Cheryl Blossom gespielt von Madelaine Petsch

Madelaine Petsch lebte mit ihrem Bruder und ihren Eltern zehn Jahre in Südafrika und hat eine doppelte Staatsbürgerschaft. Vor ihrem großen Durchbruch musste sie diverse Brotjobs annehmen. Sie arbeitete unter anderem als Barkeeperin, Hostess, Kellnerin, Empfangsdame und persönliche Assistentin. Madelaine ist überzeugte Veganerin und setzt sich für den Umweltschutz ein. Im Gegensatz zu der glamourösen Cheryl Blossom bevorzugt sie einen natürlichen Look. Ihre flammend rote Mähne ist ihren Aussagen nach 100% natürlich.

Josie McCoy gespielt von Ashleigh Murray

Ashleigh Murray ist nicht nur in der Serie eine leidenschaftliche Sängerin. Sie nahm bereits in der 5. Klasse Klavier-, Jazz- und Hip-Hop-Unterricht und zog schließlich in die große Stadt, wo sie am New York Conservatory for Dramatic Arts ihren Abschluss machte. Ihr Karrierestart war nicht einfach. Einmal wurde sie von ihrem Arbeitgeber beklaut und musste ihre Besitztümer verkaufen, um über die Runden zu kommen. Momentan spielt sie beim dem Filmmusical „Valley Girl“ mit, das noch in der Vorproduktion ist.

Polly Cooper gespielt von Tiera Skovbye

Die Kanadierin Tiera Skovbye wurde bei einem Kinderfilmfestival in Vancouver entdeckt. Es folgten Auftritte in Werbeclips und schließlich kleinere Rollen in TV-Serien. Von 2017 bis 2018 verkörperte sie Robin/Margot in der ABC-Serie „Once Upon A Time“. Sie hat skandinavische Wurzeln und ein Teil ihrer Familie lebt in Schweden/Dänemark. Sie ist mit ihrem Schauspielkollegen Jamson Parker verlobt.

10 unglaubliche Fakten, die ihr noch nicht über „Riverdale“ wusstet

Reggie Mantle gespielt von Charles Melton (früher Ross Butler)

In der ersten Staffel verkörperte Ross Butler den Captain des Football-Teams. Nachdem Butler eine Rolle in „Tote Mädchen lügen nicht“ ergatterte, wurde er in der 2. Staffel von Charles Melton ersetzt. Melton wurde in Alaska geboren und hat Cherokee-Vorfahren und koreanische Wurzeln. Vor „Riverdale“ hat er in „Glee“ und der 5. Staffel von „American Horror Story“ mitgespielt. Erst ist genauso wie seine Rolle Reggie ganz schön sportlich und trainiert oft mit seinem mit Co-Star K.J. Apa. Melton hat zwei Jahre für die Kansas State University in der Football-Division gespielt.

Kevin Keller gespielt von Casey Cott

Casey Cott ist das mittlere von drei Geschwistern. Sein älterer Bruder Corey arbeitet erfolgreich am Broadway. In der Serie ist die Figur Kevin Keller homosexuell. Das hat Gerüchte befeuert, Cott sei auch im wahren Leben schwul. Er ist jedoch heterosexuell. Ursprünglich sprach er für die Rollen von Archie und Jughead vor.

News und Stories

Kommentare